Polaroid-Collage aus Portraits der Autorin Susanne Mischke
Susanne Mischke wurde in Kempten im Allgäu geboren, lebte längere Zeit in und um Hannover und inzwischen im Oberallgäu.

Im Piper Verlag veröffentlichte sie unter anderem die Bestseller Mordskind, Die Eisheilige, Liebeslänglich, und Wer nicht hören will, muss fühlen.

Mit dem Roman Der Tote vom Maschsee begann 2008 ihre erfolgreiche Hannover-Krimiserie (Piper) um den kauzigen Kommissar Bodo Völxen und seine Schafe. Die Serie wurde überaus erfolgreich, sie umfasst inzwischen elf Titel, der zwölfte ist in Arbeit.

Bei Bloomsbury Berlin erschienen 2013 der Thriller Töte, wenn du kannst!, mit Schauplatz Schweden, sowie der Psychothriller Kalte Fährte. (Bloomsbury März 2015)

Sie schrieb für den Arena Verlag und für dtv diverse Jugendkrimis und Jugendromane, darunter die Bestseller Nixenjagd und Zickenjagd.
Im Frühjahr 2017 erschien bei dtv mit dem Titel Don’t kiss Ray ein Jugend-Liebesroman, im August 2019 der Thriller Blank Space, mit Schauplatz Amsterdam.

Im Juni 2020 veröffentlichte sie erstmals einen Roman unter dem neuen Pseudonym Antonia Riepp mit dem Titel: Belmonte, eine deutsch-italienische Familiensaga. (Piper Verlag). Der Roman hielt sich wochenlang in den Bestsellerlisten. Im Mai 2021 erschien der zweite Band der Belmonte-Trilogie, Villa Fortuna und im Mai 2022 der letzte Band der Trilogie, Santo Fiore. Alle drei Titel wurden Bestseller.

Mehr über die Autorin unter www.facebook.com/SusanneMischkeAutorin